Internationaler Frauentag "FEEN SPIELEN VERRÜCKT"

Es lesen Ulrike Budde, Ursula Haas, Sarah Ines, Sabine Jörg, Augusta Laar, Alma Larsen, Katharina Ponnier, Gunna Wendt, Barbara Yurtdas

Sonntag 30. April 2017 um 19 Uhr in der galerieGEDOKmuc

Dreimaldrei machen neun. Dating-Apps, Wellness, Scheidungsraten – wollen wir in unserem modernen Leben noch etwas von Feen, Hexen, Zauberinnen? In Märchen und Sagen haben wir früher mächtige, Furcht einflößende oder liebreizende Frauen kennengelernt, die alles Mögliche konnten, was wir selbst nie fertigbrachten: jemanden festkleben lassen oder gleich umbringen, Gold regnen, Prinzen vorbeischicken. Zur literarischen Walpurgisnacht schauen sich neun Literatinnen der Gedok München einige dieser Frauengestalten genauer an: wieso wird die Schwiegermutter zur bösen Frau? Wen strafen die Fanes? Frau Holle: wofür verhängt sie die drakonischen Strafen auf Pechmarie? Und was genau ist die Botschaft der 13. Fee an Dornröschens Elternhaus – und an uns?

Ein magischer Salon mit neun Porträts, neun Blicken auf weibliche Prototypen, die nicht gestorben sind, sondern uns vielleicht zu einem Blick auf’s eigene Spiegelbild einladen. Oder wollen wir alle immer lieb sein? Wollen wir das wirklich?

 

 

Wir benutzen Cookies
Diese Webseite benutzt technisch notwendige, technisch funktionale und analytische Cookies sowie Skripte. Die analytischen Cookies sowie Skripte verwenden wir um mittels „Google Analytics“ statistische Daten über unsere Webseitenbesucher und deren Verhalten auf unserer Webseite zu erfahren. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von ALLEN Cookies sowie Skripte zu. Wenn Sie auf "Ablehnen" drücken, können Sie die technisch funktionalen und analytischen Cookies sowie Skripte deaktivieren. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und in der von der von Google. Unten, am Ende der Webseite, können Sie unter "Cookie- und Datenschutzeinstellungen" eine Einwilligung jederzeit widerrufen, nachdem das Banner geschlossen wurde.