Aktuell

 

 

Am 2. Januar 2017 verstarb ganz unerwartet Frau Elke G. Oschmann in Inning bei München.

 

Elke G. Oschmann war eine langjährige Begleiterin und Freundin der GEDOK München. Ihr Interesse vor allem für die Angewandte Kunst und ihr Engagement für die Förderung dieser Künstlerinnen war für den Verein stets eine große Bereicherung.

Elke G. Oschmann stiftete seit 2005 den mit insgesamt 10.000 Euro dotierten Preis GEDOK FormART und benannte ihn im Gedenken an ihren verstorbenen Mann Klaus-Oschmann-Preis.

 

Wir alle, insbesondere die Künstlerinnen der Angewandten Kunst, denen sie persönlich nahe stand, werden sie sehr vermissen.

 

Waltraud Waldherr

Vorstand GEDOK München e.V.



Auf Reisen

Simone Braitinger

Katja Fischer

Elisabeth Heindl

Brigitte Heintze

Jessica Kallage-Götze

 

Die Künstlerinnen präsentieren Arbeiten, die im Rahmen des »Artist in Residence« Programms 2015 und 2016 der GEDOK München e.V. in Bulgarien und Finnland

entstanden sind.

 

Eröffnung am Dienstag, den 17. Januar 2017, 19 Uhr

 

Die Begegnung mit Natur, Architektur, Kunst, Geschichte und den gesellschaftlichen Strukturen des jeweiligen Gastlandes steht im Mittelpunkt der künstlerischen Auseinandersetzung. Das Reisen als einem Unterwegssein ins Ungewisse spielt dabei ebenso eine Rolle wie die konkreten Begegnungen mit neuen Orten und Menschen. Offenheit und Mut zur Grenzüberschreitung, aber auch die Rückbesinnung auf die eigene Identität im Spiegel des Anderen sind Themen, die uns heute alle beschäftigen.

 

 

galerieGEDOKmuc

Dauer der Ausstellung vom 18.01.-14.02.2017

Geöffnet: Di. 10-19, Do. 10-14, Fr. 15-18 Uhr


Postwar: Kunst zwischen Pazifik und Atlantik, 1945-1965 Teil II

Ausstellungsführung mit Frau Dr. Tietz-Strödel


Die zweite Führung in dieser Ausstellung umfasst die Kapitel "Neue Bilder des
Menschen", "Realismen", "Konkrete Visionen".


Dienstag, 14. Februar, 10:45 Uhr, Haus der Kunst


Anmeldung: GEDOK Büro Tel. 089 - 24 29 07 15,
mail@GEDOK-muc.de oder rathnowg@googlemail.com

 


Equal Pay Day

Initiatorin für den EPD 2017 ist die Stadtratskommission zur Gleichstellung von Frauen zusammen mit dem BPW Club München und dem Stadtbund Münchner Frauenverbände. In dem Aktionsbündnis sind auch die Gleichstellungsstelle für Frauen der Landeshauptstadt München, die Frauenorganisationen der Parteien, des DGB, die Münchner Frauennetzwerke und viele andere Frauenorganisationen vertreten.Auch die GEDOK München ist als Teil des Netzwerkes aktiv dabei.

 


20 Positionen

Akademie für Politische Bildung Tutzing
Buchensee 1, 82327 Tutzing

 

Eröffnung am 23. Juni 2016, 19 Uhr

 

Begrüßung:
Prof. Dr. Ursula Münch, Direktorin der Akademie für Politische Bildung Tutzing
Waltraud Waldherr, 2. Vorsitzende der GEDOK München e.V.
Musik:
Monika Olszak und Barbara Jungfer
Kuratorinnen:
Inge Kurtz und Penelope Richardson

 

Dauer der Ausstellung: Juni 2016 bis Juni 2017 

Mo-Fr 8-17 Uhr

 

Gefördert durch Landeshauptstadt München, Bezirk Oberbayern,
Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst