schmuckundhülle – einebeziehung

Interdisziplinäres Projekt der GEDOK München
Fachbereich Angewandte Kunst

7.4.-26.5.2019

Das Objekt Schmuck und das Objekt Hülle - zwei Dinge, die zueinander in ganz besonderer Beziehung stehen. Das Schmuckstück - "glänzend", eigenständig, die Hülle - zurückhaltend, dienend? Jedoch, das Eine bedarf des Anderen: das Juwel bliebe ohne Umhüllung schutzlos und verletzlich, die Hülle ohne Inhalt zweck- und bedeutungslos. Beide haben einander etwas zu geben, sie sind auf Augenhöhe, ergänzen einander, werten einander auf. Die Hülle bietet Schutz, Bewahrung, Podest, Bühne, sie gewährt dem Schmuck den großen Auftritt, zuteil wird ihr dafür Persönlichkeit, Bedeutung, Inhalt.
Es entsteht Synergie, aus Synergie wird Symbiose.

Ausstellende Künstlerinnen mit Schmuck + Hülle:
Kerstin Becker + Irmengard Matschunas
Christine Demmel + Gertrud Hahn-Stracke
Barbara Dorfner + Veronika Riedl
Susanne Elstner + Karin Traxler
Katja Höltermann + Bettina Zwirner
Susanne Holzinger + Bettina von Reiswitz
Michaela Köppl + Sylvia Wiechmann
Kristina Kundt + Barbara Hattrup
Irmgard Kurz-Minisini + Pia Maria Duppich
Gabriele von Miller-Lehsten + Barbara Heigert und Cornelia Möbs
Alessandra Pizzini + Isabelle Enders
Gottlinde Singer + Herta Lambert
Barbara von Taeuffenbach + Suse Güllert-Grassl
Monika Vesely + Nadine Elda Rosani
Christine Vitzthum + Charlotte Vögele
Hanni Weber + Maria Verburg

 

Internationales Keramik-Museum
Luitpoldstraße 25
92637 Weiden

Tel.: 0961 - 814242
Fax: 0961 - 814249

Veranstalter: Internationales Keramik-Museum Weiden und GEDOKmünchen mit freundlicher Unterstützung durch den Förderverein Die Keramischen e.V.und der Stadt Weiden i.d. OPf.