linear

Olga Golos
Debütantinnen-Förderung 2018 der GEDOKmünchen

Eröffnung am 21.08 2018 um 19 Uhr
Dauer der Ausstellung: 22.08. -31.08.2018 

Charakteristisch für den künstlerischen Prozess von Olga Golos ist die Erforschung von immer wieder neuem Material. 2018 übersetzt Olga Golos in ihren Arbeiten die scharfen Kanten der Papierfaltung in größere Aluminiumbiegungen und verleiht auf diese Weise dem schwer zu bearbeitenden Metall eine materialfremde Leichtigkeit. Die Schichtung mehrerer Linien bilden komplex ineinander gelegte Flächen, die zu skulpturalen Körpern werden.

Olga Golos hat ihr Studium 2017 an der Akademie der Bildenden Künste bei Prof. Stephan Huber abgeschlossen. Ende 2018 wird sie eine Künstlerresidenz am Gwangju Museum of Art, Korea wahrnehmen.

Öffnungszeiten:
Mi bis Fr 16-19 Uhr (22. – 24.08.2018)
Di – Fr 15-18 Uhr (27. – 31.08.2018)