galerieGEDOKmuc

Sie wurde ins Leben gerufen um der GEDOK, über die Jahresausstellung hinaus, die Möglichkeit zu geben in kleinen Gruppenausstellungen oder auch Einzelausstellungen Themen aufzugreifen, die im kleineren/intimeren Rahmen sensibler zu bearbeiten sind. Auch ist es die Aufgabe der Galerie, die Debütantinnen mit ihren neuen Katalogen und eine ausländische Künstlerin im Rahmen des Programms artist-in-residence vorzustellen. Im Sinne einer spannenden Ausstellung sind auch Konfrontationen mit männlichen Kollegen, oder Künstlerinnen, die nicht Mitglied sind, denkbar.

 

So kommen Sie zu uns    >> Anschrift und Wegbeschreibung

Susanne Elstner
Susanne Elstner

GEDOK Form ART

 

Klaus Oschmann Preis · Preisträgerinnen 2005 - 2013

am Donnerstag 26. Juni 2014 um 19 Uhr
Einführung Prof. Dorothea Reese-Heim

Seit 2005 veranstaltet die Bundes GEDOK alle 2 Jahre im Bereich der
angewandten Kunst den Wettbewerb FormART. Er wurde von der Münchner
Unternehmerin Elke Oschmann gestiftet im Gedenken an Ihren Mann, Klaus
Oschmann. Gemeinsames Interesse des Ehepaares war immer die Förderung
hervorragender künstlerischer Arbeiten in der Sparte Angewandte Kunst und Design. In dieser Ausstellung zeigen 16 Preisträgerinnen ihre prämierten Arbeiten.

Daniela Bauer, Susanne Elstner, Sophia Epp, Renate Hahn , Barbara Hast / Susanne J. Koch, Michaela Kirchner, Nicki Marquardt, Gabriele von Lehsten, Alessandra Pizzini, Nadja Recknagel, Bettina von Reiswitz, Katrin Spranger, Ulrike Umlauf-Orrom, Maria Verburg, Claudia Westhaus

galerieGEDOKmuc
Dauer der Ausstellung 27. Juni - 13. Juli 2014
Mi, Do + Fr 15 -18 Uhr sowie nach Vereinbarung Tel 0171 - 176 27 05

und zu Kunst im Karrée
Sa 12. und  So 13. Juli von 12 - 20 Uhr


Paula Scamparini, 2014
Paula Scamparini, 2014

Stationen

Paula Scamparini, Rio de Janeiro, Brasilien

 

Eröffnung: 18. Juli 2014, 19 Uhr

Einführung von Dr. Anna-Jutta Pietsch

 

Die Schnittpunkte zwischen Schrift- und Bildsprache sind in den letzten Jahren das zentrale Arbeitsfeld der brasilianischen Künstlerin und Kunstprofessorin Paula Scamparini, die sich 6 Wochen als artist-in-residence der GEDOK München in dieser Stadt aufhalten wird. Hier wird sie sich vom genius loci inspirieren lassen. Beim Durchstreifen der Stadt wir sie fotografieren und Worte sammeln. Die Worte verwandelt sie in Schriftobjekte aus Papier, die sie installativ mit ihren Fotografien verbindet.

galerieGEDOKmuc
Dauer der Ausstellung
19.Juli - 1. August 2014
Mi, Do + Fr 15 -18 Uhr sowie nach Vereinbarung Tel 0171 - 176 27 05

 


NEUE ADRESSE SEIT 1. NOVEMBER 2013: Schleißheimer Str. 61 ·  80797 München · >> Karte

T. +49 (0)89 24 29 07 15 · mail@GEDOK-muc.de · Bürozeiten: Di und Do, 10 - 14 Uhr