Aktuell


´Birthe Blauth, "Let Go_d Things Happen“, 2016
´Birthe Blauth, "Let Go_d Things Happen“, 2016

Let Go_d Things Happen

Conceptual Art in Progress

 

galerieGEDOKmuc

Dauer des Projekts vom 7. April – 6. Mai 2016

 

Was passiert, wenn man den Konzeptkünstler mitten in seinem Werkprozess anhält?

 

Das Ziel des Künstlers ist das fertige Kunstwerk und nicht der flüchtige Werkzustand.

Gerade dieser speichert aber das gesamte kreative Potential des Künstlers. Und er zeigt die Bandbreite des Materials - die Worte seiner Bildmittel. Er zeigt alle Entscheidungen, die gesucht, abgetastet, überprüft, gedreht und gewendet werden, getroffen werden und verworfen werden, um am Ende den Punkt zu treffen, an dem der Künstler das offenbart, was er gesucht hat.

 

In diesem Projekt geben vier konzeptuell arbeitende Künstlerinnen Einblick in ihren Werkprozess. Ausgestellt werden keine fertigen Werke, sondern Überlegungen, Konzepte, Gedanken, Möglichkeiten. Die Gespräche über die Konzepte finden jeweils um 17 Uhr in der Galerie statt.

8. April: Susanne Pitroff

11. April: Judith Egger

14. April: Michaela Rotsch

15. April: Birthe Blauth

 

Vorstellung der Konzepte am 04. Mai 2016 um 19 Uhr

Einführung von Dr. Cornelia Oßwald-Hoffmann, Kuratorin der Ausstellung

 

Di  und Do 10 – 14 Uhr, Fr 15 – 18 Uhr (neue Öffnungszeiten!)

und nach telefonischer Vereinbarung

 


GHOST Reiterinnen

Im Rahmen des Internationalen Frauentags
Lesung zur Walpurgisnacht

 

Samstag, 30. April 2016 um 19 Uhr

 

Literatinnen der GEDOK München stellen in der Walpurgisnacht 2016 ihre druck-
frische Anthologie Ghost Reiterinnen vor: Eine Auseinandersetzung mit Schriftstellerinnen, die die heutigen Autorinnen prägen und beeinflussen, zum Teil schon von Jugend an und immer wieder neu.
Mit Augusta Laar, Alma Larsen, Ulrike Budde, Katharina Ponnier und Sarah Ines.

 

galerieGEDOKmuc
Schleißheimer Straße 61
80797 München

 

Eintritt frei


Patricia Earnhardt, Perfected, Detail, Video Installation
Patricia Earnhardt, Perfected, Detail, Video Installation

Unbekanntes Land

galerieGEDOKmuc

Dauer der Ausstellung vom 13. Mai – 4. Juni 2016


Patricia Earnhardt, USA
Myrna Pronchuk, Kanada
Sabine Schlunk, Deutschland

Eröffnung Do 12. Mai 2016 um 19 Uhr

Performance  Sa 21.5. 2016 um 20 Uhr
mit Patricia Earnhardt, Iris Kleinschmidt, Greta Moder, Myrna Pronchuk

Die Ausstellung „Unbekanntes Land“ stellt die Hybris des Menschen und seiner scheinbaren Allmacht gegenüber der Natur kritisch in Frage und entwickelt Szenarien alternativer Denk- und Handlungsoptionen.

In Kooperation mit dem Internationalen Künstlerhaus Villa Waldberta der Landeshauptstadt München.

Di und Do 10 – 14 Uhr, Fr 15 – 18 Uhr (neue Öffnungszeiten!)
und nach telefonischer Vereinbarung


Eine Geschichte:                                 Zeitgenössische Kunst aus dem Centre Pompidou

Ausstellungsführung mit Frau Dr. Tietz-Strödel


Ging es bei "Painting 2.0" um die Kunst der Nachkriegszeit, so liegt der Fokus

dieser Ausstellung auf den Werken der Zeit nach 1989. Mit dem Fall der Mauer

brach in diesem Jahr eine neue Ära der Globalisierung und Mobilisierung an,

die auch in der Kunst Grenzen öffnete und den Blick von den alteingesessenen

Kulturländern auf die Länder der sogenannten Dritten Welt lenkte. Geographische

Grenzen verlagerten sich auf politische und soziale Phänomene, hybride Identitäten

generierten sich. Diese Entwicklung steht im Zentrum der 160 Werke, die aus der

zeitgenössischen Sammlung des Centre Pompidou ausgewählt wurden, um

erstmals außerhalb von Frankreich gezeigt zu werden.


Dienstag, 24. Mai, 10:45 Uhr, Haus der Kunst
Anmeldung: GEDOK Büro Tel. 089 - 24 29 07 15, mail@GEDOK-muc.de


Christoph Brech im Bayerischen Nationalmuseum

Ausstellungsführung mit Frau Dr. Tietz-Strödel

Nach der Villa Stuck wandte sich in diesem Jahr das Bayer. Nationalmuseum
an den Foto- Video- und Installationskünstler Christoph Brech mit der Bitte,
sich in einen künstlerischen Dialog mit ihrer Sammlung zu begeben. In 18 Sälen
der Mittelalter-Abteilung wird er einzelne Werke auswählen und zum inhaltlichen
oder ästhetischen Ausgangspunkt eigener künstlerischer Überlegungen machen.
Dies wird mit Sicherheit ganz neue Blicke auf die Jahrhunderte alten
Kostbarkeiten ermöglichen.

Dienstag, 21. Juni, 10:45 Uhr, Bayerisches Nationalmuseum
Anmeldung: GEDOK Büro Tel. 089 - 24 29 07 15, mail@GEDOK-muc.de


20 Positionen

Akademie für Politische Bildung Tutzing
Buchensee 1, 82327 Tutzing

Dauer der Ausstellung: Juni 2015 bis Juni 2016  

Mo-Fr 8-17 Uhr

 

Künstlerinnen:

Gisela Brunke Mayerhofer, Heidrun Eskens, Anne Fraaz-Unterhalt, Renate Gehrcke, Nicola Hanke, Heidemarie Hauser, Petra Kammerer, Eva Kollmar, Inge Kurtz,
Patricia Lincke, Christine Ott, Regine Pohl, Ulrike Prusseit, Judith Reiter,
Penelope Richardson, Hilla Rost, Katharina Schellenberger, Rose Stach,
Ursula Steglich-Schaupp, Waltraud Waldherr

 

Kuratorinnen der Ausstellung: Eva Kollmar und Ulrike Prusseit

 

Gefördert durch Landeshauptstadt München, Bezirk Oberbayern, Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst


UNSERE ADRESSE: Schleißheimer Str. 61 ·  80797 München · >> Karte

T. +49 (0)89 24 29 07 15 · mail@GEDOK-muc.de · Bürozeiten: Di und Do, 10 - 14 Uhr - in den Bayerischen Schulferien ist unser Büro geschlossen